Startseite
Suche
Druckansicht öffnen
 

Spielplatz Meuro und Skateranlage Schipkau sind nun beschlossene Sache

Schipkau, den 11. 11. 2022

HÖRLITZ: Vielleicht lag es auch an der schicken Tagungsstätte: Schipkaus Gemeindevertreter traten am Donnerstag im örtlichen Kulturhaus zu ihrer inzwischen schon 8. Zusammenkunft in diesem Jahr zusammen. Binnen einer reichlichen Stunde wurden dabei elf Beschlüsse gefasst, alle ohne Gegenstimmen. Beschlossene Sache sind nun der Neubau eines Spielplatzes am Festplatz in der Meuroer Ortsmitte und die Kompletterneuerung der Skater – und Basketballanlage in Schipkau. Grünes Licht erhielt auch ein kleinteiliges Wohnbauprojekt an der Meuroer Kiefernallee. „Ich freue mich, dass wir die Mitglieder der Gemeindevertretung mit dem Inhalt unserer Beschlussvorlagen überzeugen konnten“, so Bürgermeister Klaus Prietzel, „offensichtlich wurde hier gute Vorarbeit geleistet.“

Neben einer Reihe von eher formellen Beschlüssen zur Änderung von Satzungen reichten die Beschlüsse vom Wahlrecht bis zum Baurecht. So wurde Alexandra Münnich, Standesbeamtin in der Gemeindeverwaltung, einstimmig zur neuen Wahlleiterin der Gemeinde Schipkau bestellt. Sie tritt damit die Nachfolge von Ulrike Kurio an, die dieses Amt in bewährter Weise über Jahre hin ausübte.

Seit Langem geplant ist auch die Erneuerung der Skater – und Basketballanlage an der Schillerstraße in Schipkau. Die unmittelbar an die Grundschule angrenzende Anlage ist nach 25 Jahren deutlich verschlissen und benötigt eine Generalüberholung. Dazu wurden Planungen angefertigt und ein Workshop mit den Nutzern der Anlage durchgeführt. „Dies war in der Form ein Novum für uns“, so Martin Konzag vom Bauamt der Gemeinde, „aber zugleich auch ein Erfolg: Rund 25 Kinder und Teenager beteiligten sich an dem Projekt und sagten uns, was heutzutage von der Szene erwartet wird.“ Schipkau hat für das knapp 140.000 Euro kostende Vorhaben bereits eine Zuwendung aus europäischen und landeseigenen Förderquellen in der Tasche.

Ein ähnliches Bild ergibt sich in Meuro, wo im Umfang von rund 100.000 Euro ein neuer Spielplatz entstehen soll. Auch hier wurden zuvor die jüngsten Meuroerinnen und Meuroer nach ihrer Meinung gefragt. In Planung sind nun eine große Spielkombination und kleine Einzelspielgeräte.  „Ganz oben auf dem Wunschzettel stand ein Trampolin“, berichtete Ortsvorsteher Frank Priemer bereits in einer Beratung vorab, „und deshalb ist auch so ein Gerät geplant.“ Auch dieses Vorhaben wird aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Brandenburg zur Förderung der ländlichen Entwicklung gefördert.

 

 

Bild zur Meldung: So soll der neue Spielplatz Meuro aussehen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

27. 11. 2022

 

01. 12. 2022 - 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr