Startseite Bannerbild
Suche
Druckansicht öffnen
 

Zweites Ostern in Corona-Zeiten: Jetzt bitte durchhalten und diszipliniert bleiben!

Schipkau, den 01. 04. 2021

SCHIPKAU: Auch die Einwohner der Gemeinde steuern im Jahre 2021 auf ein zweites Osterfest im Lockdown zu. Keine Osterfeuer, weniger Gottesdienste, keine ausgiebigen Besuche.

 

Wer hätte das vor einem Jahr gedacht? Zum zweiten Mal fällt das Osterfest, wie man es seit jeher kennt, aus. „Derzeit befinden wir uns in der nun schon dritten Welle des Pandemiegeschehens“, so Bürgermeister Klaus Prietzel (CDU), „und die Infektionszahlen steigen leider weiter an.“ Die Wissenschaft drängt deshalb weiterhin auf Kontakteinschränkungen, mit denen zurückliegende Ansteckungswellen jeweils erfolgreich durchbrochen werden konnten. Die Bundes – und Landespolitik greift diese Ratschläge zunehmend auf und versucht damit, die drohende Überlastung des Gesundheitswesens bis zum Erfolg einer durchgreifenden Impfkampagne zu vermeiden.

 

Somit gelten auch im Jahr 2021 diverse Einschränkungen für das öffentliche und private Leben. Trotz dieser Einschränkungen wünschen Bürgermeister Klaus Prietzel sowie die Vorsitzende der Gemeindevertretung, Petra Quittel, allen Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinde einen besinnlichen Ausklang der Karwoche und ein ruhiges, angenehmes Osterfest.

 

Ganz anders wird das Wochenende vor allem wieder für die christlich orientierten Einwohner, denn der Karfreitag und das Osterfest stellen die höchsten kirchlichen Feiertage dar. In der Zeit zwischen Palmsonntag (5. April) und Ostern wird an das überlieferte Geschehen des Einzugs von Jesus in Jerusalem, dessen späterer Kreuzigung und Wiederauferstehung vor mehr als 2000 Jahren gedacht. Aus diesem Grunde finden in normalen Zeiten große Gottesdienste statt. „2021 verzichten wir jedoch in Klettwitz und Umgebung erneut auf Gottesdienste“, so Pfarrer Christian Raschke, „jedoch feiern wir trotzdem Ostern“. Die Kirchengemeinde Klettwitz will auf diese Weise dazu beitragen, dass das Pandemiegeschehen gerade mit Blick auf die Schwächsten in der Gesellschaft unter Kontrolle bleibt.

 

Wer am Ostersonntag trotzdem die Evangelische Kirche Klettwitz am Marktplatz aufsucht, wird nicht vor verschlossener Türe stehen. „Wir halten die Kirche ab 9.30 Uhr zur individuellen, stillen Andacht offen“, so Raschke. Zudem verweisen die Kirchen auf die Angebote in Hörfunk und Fernsehen. So übertragen ARD und ZDF an den Osterfeiertagen Gottesdienste u.a. aus Rom, Berlin und Kempten im Allgäu.

 

Die Kirchengemeinde haben die freie Wahl, ob sie Gottesdienste veranstalten, und so richtet die Evangelische Kirchengemeinde Senftenberg am Ostersonntag um 10.45 Uhr einen Gottesdienst in der Hörlitzer Heilandskirche aus. Zu einem Katholischen Gottesdienst wird am Ostermontag um 17.30 Uhr in die Katholische Kirche Klettwitz eingeladen.

 

Ostern ist auch der Zeitpunkt des „Austriebs“ des Winters. Althergebrachter Weise passiert dies mit dem Osterfeuer, welches zugleich auch die Kraft und Wärme der Sonne symbolisieren soll. „In diesem Jahr ist aber leider wieder alles anders“, so Bürgermeister Klaus Prietzel, „denn derartige Veranstaltungen sind durchweg untersagt und damit verboten.“ Zudem macht der Gemeinde die neuerliche Trockenheit Sorgen. „Auch aus diesem Grunde würden wir inzwischen keine großen Osterfeuer mehr genehmigen“, so der Bürgermeister. Auch alle weiteren traditionellen Veranstaltungen wie das Ostereier-Rollen finden in diesem Jahr nicht statt. Polizei sowie Kreis – und Gemeindeverwaltung kündigten an, die Beschränkungen zu überwachen. Bei Zuwiderhandeln drohen teils hohe Bußgelder.

 

Wer zu den Osterfeiertagen eher Ruhe sucht, findet diese vielleicht dennoch bei einem Osterspaziergang in die frühlingshafte Umgebung. Auch dabei gilt: Bitte Abstand halten!

 

Die Gemeinde Schipkau wünscht: Frohe Ostern!

 

Bild zur Meldung: Zweites Ostern in Corona-Zeiten: Jetzt bitte durchhalten und diszipliniert bleiben!

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05. 07. 2021

 

06. 07. 2021