Bannerbild
Suche
     +++   24. 10. 2020 10h - Trabi - Rennen  +++     
     +++   24. 10. 2020 Hexentreffen  +++     
     +++   24. 10. 2020 Traditionelles Eisbeinessen  +++     
     +++   11. 11. 2020 Schlüsselübergabe am Rathaus  +++     
     +++   21. 11. 2020 Kleintierschau  +++     
     +++   27. 11. 2020 Lichterkette anbringen  +++     
035754 / 36030
Drucken
 

Informationsberatung der Hauptverwaltungsbeamten – Strukturentwicklung Schwerpunkthema in der ersten Präsenzsitzung in Hörlitz

Schipkau, den 22. 06. 2020

Die Gelegenheit, über die aktuellen Entwicklungen der Strukturentwicklung in der Lausitz zu berichten, nutzte der Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH, Heiko Jahn. „Bis Ende des Jahres liegt die ‚Entwicklungsstrategie Lausitz 2050‘ vor“, informierte Jahn in seiner Präsentation die Hauptverwaltungsbeamten.

Als Ausdruck der eigenverantwortlichen und aktiven Gestaltung des Strukturwandels durch die Region entsteht die „Entwicklungsstrategie Lausitz 2050“ „aus der Lausitz und für die Lausitz“. Sie wird das Ergebnis einer Vielzahl von Befragungen, Workshop-Ergebnissen, wissenschaftlichen Untersuchungen und bestehenden regionalen Konzepten sein. Die Entwicklungsstrategie mit ihren Zielen und Erfolgsindikatoren wird den Entscheidern in Politik und Verwaltung helfen, welche Maßnahmen und Programme für die Lausitz am besten geeignet sind. „Die Veränderungen finden ‚vor Ort‘ statt. Es ist unerlässlich, dass die kommunale Ebene in die Entscheidungsprozesse des Bundes und der Länder angemessen und fortwährend einbezogen werden müssen. Deswegen sind mir auch Gespräche mit den Bürgermeistern und Amtsdirektoren ein sehr wichtiges Anliegen“, unterstreicht Jahn.

 

Ein wichtiger Baustein der Strukturentwicklung wird auch die Digitalisierung und die hierfür notwendige Verfügbarkeit von leistungsfähigem Internet sein. Hier hatte Landrat Siegurd Heinze erfreuliche Nachrichten parat.

„In diesem Jahr werden ca. 12 Prozent der geplanten Anschlüsse im Rahmen des Breitbandausbaus der unterversorgten Gebiete im Landkreis mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden. Das entspricht 430 von insgesamt 3.512 Adresspunkten, worunter neben allen Schulen im Landkreis auch Unternehmen profitieren werden“, teilt Landrat Siegurd Heinze mit. 2021 folgen weitere 80 Prozent der Anschlüsse und voraussichtlich 2022 die Fertigstellung. Die Ausbaugebiete sind ab sofort anhand einer interaktiven Karte auch auf der Internetseite des Landkreises www.osl-online.de unter dem Menüpunkt „Wirtschaft & Tourismus“ > „Breitbandausbau Landkreis OSL“ einsehbar.

 

Ein Zwischenfazit wurde zur Corona-Pandemie im Landkreis gezogen. Insbesondere die Absicherung der Notbetreuung in den Kitas und Horten sowie die Überwachung und Ahndung der Eindämmungsmaßnahmen stellten die Kommunen vor große Herausforderungen. „Mit einem Zwischenfazit und Rückblick kann ich zu Recht behaupten, dass wir gemeinsam auch dank der stets guten Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Kommunen bisher die Herausforderungen durch das Virus in unserem Landkreis gut bewältigen konnten“, so Landrat Heinze.

 

Kleine Überraschung auch für den Bürgermeister der Stadt Lübbenau/Spreewald, Helmut Wenzel, am Rande der Informationsberatung: Für das 20-jährige Dienstjubiläum als Bürgermeister der Stadt Lübbenau/Spreewald gab es von den Hauptverwaltungsbeamten eine eigens hierfür angefertigte Torte.

 

Die Treffen zwischen den Hauptverwaltungsbeamten der Kreisverwaltung und den Kommunen dienen dem Austausch aktuell relevanter Themen und finden auf Einladung des Landrates quartalsweise an wechselnden Orten im Landkreis statt. Die nächste Zusammenkunft ist für September 2020 geplant.

 

Foto: Landkreis

Veranstaltungen