Bannerbild
Suche
035754 / 36030
Drucken
 

Wir gehen in Rente!

Schipkau, den 07. 01. 2020

Wer kennt in Schipkau Taxi Franke und Partyservice Sobel nicht? Seit drei Jahrzehnten kümmerten sich beide Inhaber-Ehepaare um die Bedürfnisse ihrer Kunden. Aktiv bereits im Morgengrauen und Arbeit bis in die späte Nacht! Nun verabschiedeten sich beide zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Rudolf Sobel, zu Wendezeit tätig als Koch in der Autobahnraststätte Freienhufen, machte sich zunächst im Nebenerwerb selbstständig und testete den Bedarf. Die Geschäfte liefen gut, und so kochte und servierte er bald in Vollzeit und mit Herzblut gemeinsam mit seiner Frau Petra. Partyservice und Essenversorgung für Privatpersonen und Kindergärten bestimmten seitdem ihren Tagesablauf. Einkaufen, Kochen, Ausliefern und Nachbereiten! Da blieben so manche andere Arbeit im Haus und Grundstück für später liegen. Nun freuen sich beide auf die Zeit danach – Zeit für Kinder, Enkel und den Garten.

1988 startete Bernd Franke mit dem Segen vom Rat des Kreises Senftenberg und einem Wartburg 353 in die Selbstständigkeit als Taxiunternehmer. Die Kapazitäten des VEB Kraftverkehr reichten nicht aus und so wurde nach einem Jahr der Antrag genehmigt. Es war nicht einfach ohne Telefon, Werbung und unter Führung des VEB Betriebes. Doch an Fahrgästen mangelte es nicht.

Nach der Wende wurden Mercedes, Opel und Skoda gefahren. In den besten Zeiten waren 4 Autos für Franke unterwegs. „Eine aufregende und anstrengende Zeit“ resümiert der Chef, „ob Tag oder Nacht, immer auf dem Sprung, wenn das Telefon klingelte.“ Ehefrau Jutta stand ihm dabei tapfer zur Seite und gehörte seit 1992 offiziell zum Betrieb. An Urlaub war nie zu denken – der schöne Garten reichte für die Erholung.

 

Die Gemeindeverwaltung bedankt sich auf diesem Wege für die gute Zusammenarbeit und wünscht für den neuen Lebensabschnitt Gesundheit und viel Freude.

 

Foto: BM Klaus Prietzel, Carola Johannsohn, Rudolf Sobel, Petra Sobel (v.r.n.l.)

Veranstaltungen