Startseite Bannerbild
Suche
Druckansicht öffnen
 

Gemeindeverwaltung Schipkau testet Elektroauto

21. 09. 2017

enviaM stellt der Gemeindeverwaltung einen BMW i3 zum Test zur Verfügung. Bürgermeister Klaus Prietzel und Amtsleiterin Carola Johannsohn nahmen am 19. September 2017 das Elektrofahrzeug entgegen. 15 Tage lang wird dieses auf seine Alltagstauglichkeit getestet. Der Strom dafür kommt aus der eigens angelieferten, mobilen Ladesäule.

 

„Elektromobilität gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Mit unserem Programm ‚Elektromobilität erfahren‘ möchten wir das Thema den Kommunen näherbringen und es für sie erlebbar machen“, sagt Thilo Schröter, Leiter Kommunalbetreuung bei enviaM. Bürgermeister Klaus Prietzel unterstrich die Bedeutung der Kommunen bei diesem Prozess: „Wir prüfen gegenwärtig die Möglichkeiten alle Arten der Elektromobilität im Gemeindegebiet zur fördern und aktiv zu unterstützen.“

 

Neben Schipkau haben sich zahlreiche andere Kommunen im gesamten enviaM-Gebiet für die Testwochen beworben. Bis Ende Oktober kommen 31 Städte und Gemeinden in den Genuss des elektrischen Fahrens. Neben den Testwochen umfasst das Programm „Elektromobilität erfahren“ weitere Module wie einen E-Bike-Verleih, einen Präsentationsstand für kommunale Veranstaltungen, Werbekostenzuschüsse für Elektroautos und -fahrräder sowie einen VIP-Shuttle für Ehrenamtliche.

 

Die enviaM-Gruppe unterstützt die Entwicklung der Elektromobilität in Ostdeutschland auch durch den Ausbau des Ladesäulennetzes. Mittlerweile stehen 16 öffentliche enviaM-Ladesäulen in der Region zur Verfügung. Außerdem beteiligt sich das Unternehmen an Forschungsprojekten zur Ladeinfrastruktur und erweitert den eigenen Fuhrpark stetig um diverse Elektrofahrzeuge.

 

 

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Gemeindeverwaltung Schipkau testet Elektroauto

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05. 07. 2021

 

06. 07. 2021