Club´98 e.V. - Fanclub des EuroSpeedway Lausitz

Vorschaubild

Lausitzallee 1
01998 Schipkau OT Klettwitz

Telefon (035754) 64536

E-Mail E-Mail:

Die Entstehung des "Club'98 e.V. Fanclub des Eurospeedway Lausitz" ist natürlich eng verbunden mit der Entstehungsgeschichte der Rennstrecke, dem heutigen „Eurospeedway Lausitz" selbst.

Anfang des Jahres 1998 häuften sich in den Medien die negativen Berichte zum Bau einer Rennstrecke in der Lausitz.
Als Folge dieser Berichtserstattungen gründete sich am 18. Februar 1998 die Bürgerinitiative "Pro Lausitzring". Die Gründungsmitglieder der Bürgerinitiative fanden schnell Mitstreiter, denn sie brachte die positive Einstellung des weitaus größeren Teils der Bevölkerung in der Region zum Ausdruck. So wurden Leserbriefe und Gegendarstellungen zu der Negativ - Berichterstattung verfasst. Später wurden über 6.250 Unterschriften gesammelt und dem damaligen Wirtschaftsminister Dr. Dreher bzw. dem Projektleiter Dr. Herdmann überreicht.

Nach offizellen Baubeginn platzte die Nachricht von einem Widerspruch gegen die 1. immissionsschutzrechtliche Genehmigung und der darauf Mitte August 1998 basierende Baustopp. Am 27.08.1998 demonstrierte die Bürgerinitiative "Pro Lausitzring" in Schipkau und es wurden knapp 1.000 Menschen zur Ruhe und Besonnenheit aufgerufen.
Am 17.09.1998 fand an der Baustelle eine 24-Stunden-Mahnwache zur Wiederaufnahme des Bautätigkeit statt. Dabei wurden die Mitstreiter der Mahnwache von der Bevölkerung nicht nur moralisch, sondern auch mit Getränke und Essen versorgt.


Es war vorgesehen, die Bürgerinitiative beim Aufleuchten der grünen Startampel, zu Beginn des ersten Indycar-Rennens auf dem Lausitzring, aufzulösen. Dieses Vorhaben wurde dann aufgegeben und stattdessen am 18.02.2000, also genau zwei Jahre nach Gründung der Bürgerinitiative "Pro Lausitzring" der Verein "Club'98 - Freunde des Lausitzrings e.V." gegründet.

 

Zur DTM im Jahr 2002 startete der "Club´98 - Freunde des Lausitzring e.V." zusammen mit dem ADAC Berlin-Brandenburg die Initiative "Ja zum Lausitzring", bei der die Mitglieder und etliche Bürger aus der Region mit ihren PKW mehrere Runden auf der Rennstrecke drehten, Aufkleber verteilten und Plakate aufstellten.

Anfang des Jahres 2004 luden die Pächter des inzwischen umbenannten Lausitzringes die Bürger der Region ein, um einen Ausblick auf die Aktivitäten des Jahres vorzustellen und die Menschen zu bitten, den Neubeginn bestmöglich zu unterstützen.

 

Der "Club´98 - Freunde des Lausitzrings e. v." beschloss daraufhin in seiner Mitgliederversammlung am 20.04.2004, seinen Namen in "Club´98 e.V. - Fanclub des Eurospeedway Lausitz" zu ändern.

Zur Zeit zählt der Club 56 Mitglieder, wobei das weiteste Mitglied aus Schliem in der Schweiz kommt. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.

 

Wir helfen bei Projekten und Events, sowohl bei Veranstaltungen auf dem Eurospeedway Lausitz als auch außerhalb selbigens. Wir sind aktiv im Umweltbeirat Lausitzring vertreten.

 

Clubvorstand
Der Club wird durch folgende Mitglieder vertreten:

 

Clubvorsitzender:                       Reinhard Ferchof                Meuro

Stellv. Clubvorsitzender             Janet Frindt                         Meuro

Schatzmeister                            Sven Frindt                          Meuro

Öffentlichkeitsarbeit                   Jenny Schlenger                  Schipkau

Schriftführer                               Dietmar Balke                      Finsterwalde

 

 

Clubtreffen

 

Die Mitglieder des Club´98 e.V. treffen sich regelmäßig jeden 1. Sonntag im Monat, sowie bei allen Veranstaltung, im Clubraum unterhalb der Haupttribüne auf dem Eurospeedway, welcher dem Club von der Leitung des Eurospeedway freundlicherweise zur Verfügung gestellt wird.

Foto 2

 

 

Foto 1

 

 

Foto 3

 

 

Foto 4