Kita Spielkiste Klettwitz

Vorschaubild

Leiterin Anita Linge

Bahnhofstr. 1
01998 Schipkau OT Klettwitz

Telefon (035754) 1573

Kita "Spielkiste"

Unsere Einrichtung ist eine von fünf Kitas der Gemeinde Schipkau und befindet sich im Ortsteil Klettwitz. Bei uns können bis zu 40 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren spielen(d), lernen und sich in familiärer Atmosphäre wohlfühlen.

Die Kinder werden hier in 3 Gruppen:

Zwergengruppe                      0-3 Jahre

Schäfchengruppe                  4-5 Jahre

Sternengruppe                       5-6 Jahre

von einem Team aus 5 erfahrenen pädagogischen Fachkräften in ihrer Entwicklung begleitet, unterstützt und betreut.

 

Da Kindergärten in erster Linie Bildungseinrichtungen im Elementarbereich sind und wir uns auch als solche im Erzieherteam unserer Kita verstehen, sehen wir es als unsere primäre Aufgabe, den Kindern vielfältigste Bildungsmöglichkeiten entsprechend den Grundsätzen der elementaren Bildung zu ermöglichen.

Wir bieten in unseren Räumlichkeiten den uns anvertrauten Kindern folgende Lern- und Erfahrungsbereiche:

            Bauen/Konstruieren

            Musik/Tanz/Bewegung

            Computerecke

            Forschen und Experimentieren

            Verkleidungskiste

            Bücherkisten

            Ecken zum Ruhen

            und Entspannen

            Kreativraum mit:

                        großer Sandwanne

                        Werkbank mit Werkzeugen

                        großem Angebot verschiedenster Materialien und Farben

 

Unser Außengelände ist zwar recht überschaubar, bietet den Kindern dennoch vielfältige Möglichkeiten sich gerade im motorischen Bereich auszuprobieren.

Ein großes und ein kleines Klettergerüst, eine Rutsche, zwei Sandkästen, drei Spielhäuser und eine Nestschaukel laden zum Spielen und Bewegen ein, und auf unserer Rollerbahn können die Kinder mit den Fahrzeugen ausgiebige Runden fahren.

Mit den größeren Kindern besuchen wir auch gelegentlich den nahegelegenen öffentlichen Spielplatz hier im Ort.

 

Für die pädagogische Arbeit ist uns besonders unser Leitspruch wichtig:

 

„Das SPIEL ist die Hauptbeschäftigung eines Kindes, worüber es sich all die Fähigkeiten und Fertigkeiten selbsttätig aneignet, die es für eine gesunde Entwicklung von Motorik, Sensorik, Sprache und Sozialverhalten sowie der eigenen Persönlichkeit benötigt.“

 

So lernen die Kinder bei uns mit Spiel und Spaß ihre Umwelt entdecken, werden in ihrer Persönlichkeit bestärkt, können sich kreativ betätigen und erleben einen partnerschaftlichen Umgang in der Gemeinschaft.

Wir arbeiten nach dem Situationsorientiertem Ansatz, dass heißt für uns, dass sich die Lernangebote und Projekte  am Spiel der Kinder mit ihren Themen und Interessen orientieren. Somit ermöglichen wir den Kindern die Erweiterung ihrer Erfahrungs- und Erlebniswelt durch selbstbestimmtes und intrinsisch motiviertes sowie vor allem nachhaltiges Lernen, denn SPIEL  IST  LERNEN!

 

Unser Tagesablauf bietet den Kindern ausreichend Zeit für freies Spiel und durch seine Struktur auch die nötige Sicherheit für spielerisches Lernen.

Da das freie Spiel bei uns im Vordergrund steht, ist es für uns als Erzieherinnen umso wichtiger, die Rolle des Beobachters einzunehmen. Hierfür verwenden wir eigene Beobachtungsbögen, die uns helfen, die Interessen und Themen der Kinder zu erkennen und festzuhalten. Im Anschluss werden Möglichkeiten zur Erweiterung des beobachteten Erfahrungslernen der Kinder gesucht und ermöglicht. Diese Möglichkeiten können in den Bereichen Material, Zeit oder Raum geschaffen werden und so entstehen dadurch ganz individuelle aber auch die gesamte Gruppe involvierte Angebote oder Projekte.

Desweiteren geben uns die gemachten Beobachtungen auch Aufschluss über die Entwicklung der Kinder in den einzelnen Bereichen und es entstehen darüber hinaus auch Bildungs- und Lerngeschichten, welche neben den Fotos auch Videomaterial beinhalten können.

Diese werden dann dem jeweiligen Kind vorgelesen und unterstützen somit unsere wertschätzende Haltung gegenüber den uns anvertrauten Kindern.

Elternarbeit:

 

Eltern sind bei uns willkommene Partner im Bezug auf die Erziehung ihres Kindes, denn sie allein kennen ihr Kind am besten. Darüber hinaus sind wir auf deren Unterstützung und Mitwirkung zur Bereicherung und Gelingen unserer täglichen Arbeit zum Wohle aller Kinder angewiesen und für Mithilfe, Anregungen, Ideen aber auch konstruktive Kritik sehr dankbar.

In den Elterngesprächen zur Entwicklung ihres Kindes, in Tür- und Angelgesprächen, in Elternversammlungen und Infoelternabenden, in der Mitarbeit im Kita-Ausschuss sowie an den vielen Höhepunkten und Feierlichkeiten innerhalb der Kita-Zeit können sich Eltern bei uns aktiv einbringen und beteiligen. 

Ebenso ist es uns wichtig, die Qualität unserer Arbeit aufrechtzuerhalten und zu verbessern. Hierzu führen wir unteranderem aller zwei Jahre eine Elternbefragung durch. So gewährleisten wir die Sicherung und Steigerung der pädagogischen Arbeit in unserer Einrichtung und geben zusätzlich allen Eltern die Möglichkeit, sich konstruktiv einzubringen .

Auch die Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen pflegen wir z.B. mit Auftritten zum Schacht- und Herbstfest sowie mit Besuchen bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Eine Krabbelgruppe an jedem  letzten Dienstag im Monat von 15.00 - 16.30 Uhr lädt ebenfalls zum Erkunden und Kennenlernen unserer Kita ein, hierzu bitten wir um vorherige Kontaktaufnahme unter der angegebenen Telefonnummer oder auch E-Mail Adresse, natürlich auch gern persönlich.

 

Das Team der Kita "Spielkiste"

 

 

       
    Textfeld: Kindergarten "SPIELKISTE"
Unser pädagogisches Team

Frau Anita Linge (Leiterin/Erzieherin)

Frau Franziska Meyer (stellvertretende Leiterin/Erzieherin)

Frau Mareen Witt (Erzieherin)

Frau Roswitha Behr (Erzieherin)

Frau Monika Pätzold (Erzieherin)
  Textfeld: Unsere Öffnungszeiten

von Montag bis Freitag 
6.00 - 16.30 Uhr

Schließzeiten

Wir haben über die Sommerzeit keine Schließzeiten.
Zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt unsere Kita geschlossen.
Alle weiteren Schließtage werden mit dem Kita-Ausschuss abgestimmt und in der Kita rechtzeitig ausgehangen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textfeld:

 


Aktuelle Meldungen

Kindergarten "Spielkiste" zampert

(05.02.2015)

In der kommenden Woche sind die Kinder des Klettwitzer Kindergarten "Spielkiste" zampernd am Montag, Mittwoch und Freitag unterwegs.

 

"Das Zampern (auch Zemper, Zempern oder Heischegang genannt) ist eine alte sorbische Tradition in zahlreichen Dörfern der Lausitz. Das Wort stammt vom sorbischen „Heischen, Einfordern“ (camprowanje). Entstanden ist das heutige Fest, das jährlich vor der Fastnachtszeit stattfindet, aus vorchristlichen Glaubensformen, Fruchtbarkeitszauber, Begrüßungs- und Vertreibungszauber. Das Maskieren und Verkleiden, das Lärmen und Musizieren sowie das Schlagen mit Lebensruten (Weiden- und Birken-Ruten) sollte böse Geister, Gespenster und Dämonen vertreiben." (Wikipedia)

[Download]

Foto zur Meldung: Kindergarten "Spielkiste" zampert
Foto: Kindergarten "Spielkiste" zampert