Interessengemeinschaft Heimatverein Hörlitz

Vorschaubild

Kreuzstr.
Heimatstube in der Turnhalle
01968 Schipkau OT Hörlitz

Öffnungszeiten:
Die Heimatstube ist jeden 2. Mittwoch im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr geöffnet. Nach Vereinbarung wird die Heimatstube gesondert geöffnet.

Vorstellungsbild

Ansprechpartner:

> Dietmar Seidel          Kreuzstraße 13            Hörlitz     03573/795911

 

> Heidi Jurk                 Klettwitzer Straße 19a   Hörlitz     03573/796863

 

> Peter Nowka             Heimstättenstraße 21    Hörlitz     03573/658613

 

> Dorchen Burghardt    Schipkauer Straße 20    Höritz     03573/61284

  
Interessen:

Die Förderung des Heimatgedankens , die Erforschung der Geschichte von Hörlitz, die Fortschreibung der Ortschronik und die Verwaltung des Chronikmaterails des Ortsteils Hörlitz sowie die Betreuung der Heimatstube.

 

  
Ständige Veranstaltungen:

- Frühlings-, Herbst- und Winterwanderungen

- Fahrradtouren in die nähere Umgebung

- Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten

- Heimatabende mit Video- und DVD-Vorführungen

 

> Wir sind derzeit 19 Mitglieder und freuen uns über neue Mitstreiter.

 

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

20 Jahre Heimatverein Hörlitz

(22.06.2016)

Vor wenigen Tagen beging der >Heimatverein Hörlitz<, deren Vorgänger der 1920 gegründete "Touristenverein" >Die Naturfreunde<, und später die Sektion >Natur~ & Heimatfreunde< im Kulturbund der DDR waren, sein 20-jähriges Jubiläum.

In der Turnhalle der Gemeinde wurde unter Leitung der Eheleute Burghardt ein festliches Ambiente gezaubert, dem man allgemeine Anerkennung zollte. Die zahlreichen Gäste wurden an liebevoll dekorierten Tischen mit diversen Getränken sowie Kaffee und Kuchen bewirtet, den die fleißigen Vereinsfrauen selbst gebacken hatten.

In ihrem mit viel Beifall bedachten Glückwünschen überbrachte die langjährige Ortsvorsteherin Helga Sztehlo auch eine Grußbotschaft des Bürgermeisters der Gemeinde Schipkau, Klaus Prietzel.

Die Wertschätzung des Vereins wurde nicht nur mit Worten, sondern auch mit dankbar entgegengenommenen "Finanzspritzen" zum Ausdruck gebracht.

Da der Verein überwiegend von Beiträgen seiner Mitglieder lebt, sind gelegentliche Spenden, wie an diesem Tag vom ortsansässigen Unternehmerpaar Kupsch, stets sehr willkommen.

Vor den Augen der Gäste lief dann im Zeitraffer eine Bilderchronik zum vielgestaltigen Vereinsleben der zurückliegenden 20 Jahre ab und fand, wie auch die anschließende Vorstellung von alten Ansichtskarten & Privatphotos aus vergangenen Hörlitzer Zeiten, großen Anklang.

Seit 1996 haben es sich die Vereinsmitglieder zur Aufgabe gemacht, historisches Material jeglicher Art zu den ehemaligen Orten Hörlitz-Dorf und Flur, sowie Meurostolln, später Senftenberg II / West zu sammeln, zu archivieren und die vielen wertvollen Dokumente und Gegenstände aus der Lokalhistorie in der Heimatstube allen interessierten Bürgern zugänglich zu machen.

Vor allem dem Nestor des Vereins, Herrn Dietmar Seidel, ist es zu verdanken, dass viele Bild-Dokumente von den devastierten Ortsteilen erhalten geblieben sind. Gleichsam fungieren er für Hörlitz und Manfred Kroll für Senftenberg II als "wandelndes historisches Gedächtnis".

Schon seit einigen Jahren forscht Harald Gleisner in den Stadt- und Kreisarchiven Senftenberg nach für unseren Heimatort relevanten Akten, Dokumenten und Zeitungsartikeln.

Vielfach nutzen ehemalige Schüler anlässlich ihrer Klassentreffen nach einem Rundgang durch den Ort, vorbei an den Traditionsstätten, die Heimatstube als "Traditionszimmer", um sich ihrer Kindheit und Jugend  zu erinnern. Mit Angeboten an Besuchergruppen, wie Bildvorträgen in der Heimatstube und Führungen zu den Traditionsstätten des Ortes, möchte der Verein den Besuchern das Leben in Hörlitz von einst und jetzt vermitteln. So nutzten auch am Jubiläumstag einige Gäste die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Frank Burghardt auf eine kleine Fußwanderung zum Gedenkstein am ehemaligen Dorfplatz Hörlitz zu begeben und es sich dort auf dessen selbstgezimmerter Ruhebank gemütlich zu machen.

Wie viele Heimatvereine haben auch wir mit schrumpfenden Mitgliederzahlen aus gesundheitlichen, beruflichen, hauptsächlich aber aus Altersgründen zu kämpfen. Dennoch sehen wir optimistisch in die Zukunft, um die Traditionen des Ortes auch weiterhin zu pflegen, zu bewahren und zu fördern, dem sich die Mitglieder als ihrer Heimat verbunden fühlen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen interessierten Hörlitzer Bürgern, die durch ihre Teilnahme diesen Festtag zu einem Höhepunkt unseres Vereinslebens werden ließen.

[Mitglieder]

Foto zu Meldung: 20 Jahre Heimatverein Hörlitz