Drei starke Partner - ein Standort mit Zukunft

EuroSpeedway Lausitz, DEKRA Technology Center und die Gemeinde Schipkau - ein Wirtschaftsstandort mit Zukunft im Kompetenzfeld Automotive

 

Mit der Gemeinde auf die Pole Position

 

Die Gemeinde Schipkau befindet sich im Süden des Landes Brandenburg und zählt zum Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Über die Autobahnanbindungen Schipkau/ Schwarzheide und Klettwitz sind die nahe gelegenen Metropolen Dresden (45 min) und Berlin (1 Stunde) über die A 13 schnell und günstig zu erreichen. Durch den EuroSpeedway Lausitz überregional bekannt, etabliert sich die Gemeinde Schipkau seit Auslaufen der Braunkohleförderung als Standort des Motorsports, des automobilnahen Gewerbes, als Test- und Technologiestandort sowie als Wohn- und Dienstleistungsregion im Grünen. An diesem Ziel arbeiten die seit 2002 zur Gemeinde Schipkau gehörenden Orte Annahütte, Drochow, Hörlitz, Klettwitz, Meuro und Schipkau gemeinsam. Am Standort Klettwitz betreibt DEKRA ein hochmodernes Prüf- und Testzentrum. Wirkungsvoll ergänzt werden die bestehenden technischen Vorraussetzungen des DEKRA Technology Centers durch die unmittelbare Nähe des EuroSpeedway Lausitz als multifunktionale Rennsport-, Entertainment- und Testanlage. Das Branchenkompetenzfeld ‚Automotive’, welches im Rahmen der neuen Förderpolitik des Landes Brandenburg dem Ortsteil Klettwitz zugeschrieben wurde, unterstreicht den attraktiven Mix aus Entwicklungspotenzialen, günstigen Ansiedlungs-bedingungen und den lokalen branchenbezogenen Synergien des Investitionsstandortes für Unternehmen aus dem automobilnahen Gewerbe. Die hervorragende Verkehrsanbindung und die aktive Unterstützung durch die lokale Wirtschaftsförderung waren für viele ansässige Unternehmen entscheidende Faktoren für die Ansiedlung an diesem Standort. Weiterhin können ansiedlungswillige Unternehmen aus dem automobilnahen Gewerbe am Standort Klettwitz im Rahmen der Wirtschaftspolitik eine Potenzialförderung erhalten. Die regionale Wirtschaftsförderung unterstützt und berät bei Ansiedlungsvorhaben auf dem Gemeindegebiet und bietet den Investoren voll erschlossene Flächen in der direkten Nachbarschaft des EuroSpeedway Lausitz und des DEKRA Technology Center.

Hier geht’s zur Wirtschaftsförderung!

 

 

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

unsere Gemeinde hat sich in den letzten Jahren von einer Braunkohleregion zu einem Standort für die Automotive Branche entwickelt. Mit dem EuroSpeedway Lausitz und dem DEKRA Technology Center arbeiten wir gemeinsam an der Weiterentwicklung des Standortes im automobilnahen Gewerbe. Mit unseren Partnern und der regionalen attraktiven Infrastruktur sind wir sehr gut aufgestellt. Das Kompetenzfeld Automotive wollen wir weiter ausbauen. Neben den Großvorhaben liegen uns insbesondere unsere erfolgreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen sehr am Herzen. Diese erhalten ebenso wie auch potentielle Investoren kompetente Beratung und Unterstützung bei allen Vorhaben im Gemeindegebiet. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch Ihrem Unternehmen ideale Rahmenbedingungen bieten können.
Gern stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Ihr

Klaus Prietzel

Bürgermeister

Gemeinde Schipkau

 

 

DEKRA Automobil Test Center am EuroSpeedway Lausitz

Know-how für europäisches Engagement

Beste Bedingungen für praxisnahe Forschung und Entwicklung der Kfz-Technik

 

Das europaweit tätige Dienstleistungsunternehmen DEKRA (Stuttgart) investierte rund 25 Mio. Euro in den Bau des DEKRA Automobil Test Center am EuroSpeedway Lausitz. Im Januar 2003 wurde das hochmoderne Forschungs- und Prüflabor auf einer Gesamtfläche von 32.000m2 in Betrieb genommen. EuroSpeedway Lausitz und DEKRA Automobil Test Center ergänzen sich ideal. Die Prüf- und Messstrecken sind in die Prüf- und Testvorhaben des DEKRA Automobil Test Center fest eingebunden.

 

 

DEKRA 1

 

 

Mit dem DEKRA Automobil Test Center stellt sich DEKRA mit großem Engagement den Herausforderungen der zunehmenden Komplexität von Fahrzeug und Sicherheit, Forschung und Praxis, Motorsport und Alltagsverkehr und treibt diese Entwicklung als ganzheitlichen Prozess intensiv voran. Das Automobil Test Center als Bestandteil des DEKRA Technology Centers ist als Technischer Dienst u.a. beim Kraftfahrt-Bundesamt und in Japan akkreditiert. Neben Genehmigungsprüfungen werden auch Forschungs- und Entwicklungsaufgaben sowie CoP Prüfungen (Conformity of Production) im Auftrag der Industrie und Behörden übernommen.

Durch die Bündelung der Kompetenzen des DEKRA Automobil Test Center der DEKRA Unfallforschung (Stuttgart) und des DEKRA Crash Test Center (Neumünster) kann das Unternehmen seinen Kunden ganzheitliche Angebote rund um die Fahrzeugentwicklung offerieren.

 

 

DEKRA 2

 

 

Die Geschäftsbereiche des DEKRA Automobil Test Center gliedern sich in fünf Module mit den Prüfschwerpunkten Gesamtfahrzeug / Fahrwerk / Fahrdynamik / Fahrzeugteile, Motor / Antriebsstrang, Karosserie / Interieur / Exterieur / Betriebsfestigkeit, Geräusche / Schwingungen / Komfort und Engineering (CAD / FEM / EMV / Elektronik) sowie die Technische Prüfstelle/Überwachungsorganisation und Verwaltung.

 

Neben dem Geschäftsfelder Typprüfung/Homologation hat die Beratung, Prüfung und Entwicklungsbegleitung bei der Einführung neuer Fahrzeugmodelle und -systeme eine große Bedeutung. Grundlage bildet dafür modernstes technisches Equipment auf höchstem Niveau. Beispiele im DEKRA Automobil Test Center sind die neueste Abgasanalysetechnik, eine moderne Aufprallschlitten- und eine Beschleunigungsanlage, eine Anlage für Zugversuche sowie Servohydraulische Prüfeinrichtungen. Fahrdynamische Prüfungen, Geräusch- und Schwingungsmessungen werden unter Nutzung der Prüf- und Messstrecken auf dem DEKRA Test Oval durchgeführt.

 

Mit dem DEKRA Automobil Test Center verfügt DEKRA auch künftig über eine Top-Adresse als Dienstleister für Kunden der Fahrzeug- und Zulieferindustrie, wenn es um Know-how in Sachen Technik und Sicherheit geht.

 

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Volker Noeske
DEKRA Automobil GmbH
Technology Center
Senftenberger Straße 30
01998 Klettwitz
Tel.: 0049 (35754) 7344 - 50
Fax: 0049 (35754) 7345 - 500
Mail:
Internet: www.datc.de

 

Ideale Voraussetzungen durch den EuroSpeedway Lausitz

 

Der EuroSpeedway Lausitz zählt zu den größten und modernsten Motorsport- und Eventanlagen weltweit. Über eine Fläche von 370 ha – fast doppelt so groß wie das Fürstentum Monaco – erstrecken sich das multifunktionale Rennsport- und Testareal inklusive einer Vielzahl verschiedener Eventflächen und Gebäudeeinrichtungen.

Am EuroSpeedway Lausitz geht es rund – auf und neben der Strecke stehen die Maschinen niemals still. Rennschulen für Touren- und Formelwagen, Motorrad-Trainings, Fahrsicherheitstrainings, Renntaxi-Fahrten, Selber-Fahren auf dem Grand-Prix-Kurs, Lausitzer Bladenight, und, und, und.

Der EuroSpeedway Lausitz ist ideal als Marketing- und Kommunikationsplattform für die Darstellung Ihres Unternehmens geeignet und bieten Firmen ein unvergessliches Erlebnis?

Nicht nur bei den Zuschauerveranstaltungen pulsiert am EuroSpeedway Lausitz das Leben. Viele Unternehmen und Konzerne nutzen die Rennstrecke als Bühne für ihre vielfältigen Aktivitäten: Der EuroSpeedway Lausitz ist eine einzigartige Plattform für Kundenbindungsprogramme, Kundenakquisition und Mitarbeiter-Incentives sowie für Produktpräsentationen, Tagungen und Seminare und bietet im Business-Club über 25 Eventbausteine an.


Kontakt:
EuroSpeedway Lausitz
Lausitzallee 1
01998 Schipkau OT Klettwitz

 

EuroSpeedway Lausitz