Schipkau grüßt alle Teilnehmer und Gäste zum 20. Lauf der DTM in der Lausitz!

Schipkau, den 22.08.2019

KLETTWITZ: Wenn auf den Straßen im Gemeindegebiet Autokennzeichen aus ganz Mitteleuropa zu sehen sind und der Lausitzring und sein Umfeld „wie ein Bienenstock zu summen“ scheint, dann ist wohl wieder die DTM im Gemeindegebiet Schipkau zu Gast. Zum inzwischen 20. Mal gastieren die Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Lausitzring und markieren damit einen der Höhepunkte der Rennsportsaison. Zudem feiert die Rennserie am Sonntag den 500. Lauf ihrer Geschichte, und der örtliche Gastgeber, die DEKRA, blickt auf eine gemeinsame 30jährige Zusammenarbeit. Schon seit Wochen laufen die Vorbereitungen, Dienstleister und erste Gäste nahmen inzwischen ihre Arbeit auf oder bezogen Quartier. Die Vorverkaufszahlen weisen auf einen neuen Besucherrekord hin, und so blicken alle Beteiligten zuversichtlich auf das Wochenende.  

 

Zum zweiten Mal in dieser Saison versammeln sich die Teams im Süden Brandenburgs: Schon die Tests zum Saisonauftakt fanden hier statt. Am Freitagnachmittag können die Fans nach Angaben des Rennstreckenbetreibers zwei freie DTM-Trainingssessions mitverfolgen, am Samstag und Sonntag steht jeweils vormittags das Qualifying und am frühen Nachmittag um 13.30 Uhr das Rennen auf dem Plan. Im Rahmenprogramm sind unter anderem der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup und die Tourenwagen Classics zu sehen. Außerdem veranstaltet die Historische Automobilrennsport Interessengemeinschaft Ostdeutschland, kurz HAIGO, sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils Rennen mit Touren- und Formel-Rennwagen aus dem ehemaligen Ostblock.

 

„Wir freuen uns sehr, die DTM schon zum zweiten Mal in diesem Jahr am DEKRA Lausitzring begrüßen zu dürfen“, erklärt Volker Noeske. Der Leiter des DEKRA Technology Centers, zu dem der Ring seit 2017 gehört, war selbst viele Jahre regelmäßig als Technischer Kommissar an den DTM-Rennstrecken im Einsatz.

„Kurz vor dem Start des diesjährigen Laufes der DTM und aller weiteren Rennserien wünsche ich allen Gästen aus Deutschland sowie auch den von weither angereisten internationalen Besuchern viel Spaß und einen angenehmen Aufenthalt hier in der Lausitz“, sagte Schipkaus Bürgermeister Klaus Prietzel. „Gemeinsam mit dem Lausitzring und den weiteren Partnern hoffen wir natürlich auf einen störungs – und unfallfreien Verlauf der Veranstaltung und damit ein tolles Rennwochenende.“ Seitens der Gemeinde wurde bereits seit Wochen ordnungsrechtliche Vorbereitungen für die Veranstaltung und die Campingareale getroffen und die Bereitschaft der notwendigen Feuerwehren abgesichert.

 

Für einen reibungslosen Ablauf des bundesweit beachteten Motorsportfestivals sind im Hintergrund mehr als 3.000 Helfer der einzelnen Motorsportserien, diverser Dienstleistungsfirmen, Mitarbeiter der Rennstrecke sowie Mitwirkende von Polizei, Rettungsdiensten und Feuerwehr im Einsatz. Deren Koordination obliegt am Rennwochenende der Einsatzleitung. Am im wahrsten Sinne des Wortes höchsten Punkt der Haupttribüne überblicken hier Ansprechpartner von örtlichem Veranstalter, Polizei, Ordnungsamt, Feuerwehr, medizinischem Dienst und Security das vielfältige Geschehen auf der weitläufigen Anlage. Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Schipkau sowie benachbarter Wehren sind zudem wieder bis in das unmittelbare Zentrum der DTM, der Boxengasse, im Einsatz und stehen für den Einsatz im Ernstfall bereit.

 

Schipkau wünscht in diesem Sinne allen Gästen einen angenehmen Aufenthalt hier in der Lausitz sowie Spannung und Spaß bei der DTM 2020!

 

Foto: Nicht zu übersehen: Die DTM grüßt schon an der Autobahnabfahrt Klettwitz