OSL Kreis bei der Internationalen Grünen Woche

Schipkau, den 22.01.2018

Wenn vom 19. bis 28. Januar 2018 die 83. Internationale Grüne Woche in Berlin wie gewohnt ein breites Publikum anzieht, dann ist auch OSL erneut mit von der Partie. Zum zweiten Mal präsentiert sich der Landkreis in der Brandenburghalle am Stand 132. Mit dabei sind 14 kleinere Anbieter und Erzeuger aus der Region.

 

Auf den als Marktstand angelegten Ausstellerplätzen bietet sich für die Unternehmen und Vereine die Möglichkeit, ihre Produkte zu präsentieren und den Gemeinschaftsstand für Eigenwerbung zu nutzen. An zehn Messetagen werden dabei abwechselnd folgende Unternehmen mit nach Berlin reisen: Weinbau Dr. Wobar (Großräschen), das Hofcafe „Am Gutshof“ Schwarzbach, das Gut Schwarzbach, die Alpaka-Finca (Vetschau/Spreewald), der Slawenburg Raddusch e.V., der Tourismusverein Raddusch/Spreewald und Umgebung e.V., der Partyservice Katja Kling (Schwarzheide), Holzarbeiten und Gesundheitsbrettchen Arnold Klähr (Vetschau/Spreewald), der Landwirtschaftliche Betrieb Frank Trogisch Hofladen Muckwar (Luckaitztal), der Landwirtschaftsbetrieb Thomas Domin (Peickwitz), die Buchhandlung "Glück auf" GmbH (Senftenberg), „Geraldine“ - Konditorei, Café, Pattiserie (Senftenberg), Tenglers Buchhandlung (Senftenberg) und der Seifenhof Neu-Seeland.

 

In unmittelbarer Nähe stellen außerdem der Spreewaldverein e.V. sowie „Scharfes Gelb“ aus Senftenberg an eigenen Ständen sich und ihre Produkte vor. Am Landkreis-Stand stehen zudem die Mitarbeiter des Bereichs Wirtschaft und Förderung der Kreisverwaltung bereit und erteilen den Messebesuchern Informationen über Angebote und touristische Einrichtungen im Landkreis.

Am 22. Januar laden die Veranstalter zum traditionellen Brandenburgtag. Hier erfolgt unter anderem die Staffelstabübergabe zur Durchführung des Brandenburger Dorf- und Erntefestes. Dieser fand in 2017 in Raddusch/Vetschau in OSL statt. Für den Eröffnungs- als auch den Brandenburgtag und den Spreewälder Bühnentag am 26. Januar hat auch Landrat Siegurd Heinze sein Kommen signalisiert.