Allez hopp! Grundschule Annahütte macht Zirkus

Schipkau, den 08.05.2017

ANNAHÜTTE: Eine Woche Schulzirkusprojekt „Aron“ der Grundschule „Blauer Planet“ Annahütte führte die Kinder in eine neue Welt, und zwar in die Welt des Zirkus. Der Förderverein der Schule schenkte den Grundschulkindern anlässlich des zehnjährigen Vereinsjubiläums diese Projektwoche, ermöglicht aber auch dank zahlreicher Sponsoren.

 

Am 1. Mai trommelte der Verein starke Männer, Frauen und Kinder zusammen und für alle wahrscheinlich einmalig, wurde das Zirkuszelt mit den Artisten aufgebaut. Am folgenden Dienstag wuselte und kribbelte es in der Schule. Schnell noch den Test zu Ende schreiben und dann ging es auf nach Ökotanien, in den Zirkus! Bei der Zirkusvorführung konnten die Kinder sehen, was sie die nächsten Tage erlernen können. Jedes Kind suchte sich selber seine Nummer für die Vorstellung aus. Die Vereinsmitglieder und Lehrer wussten, dass die Kinder an eine ganz neue Sache herangehen, denn Zirkusarbeit heißt nicht nur üben, sondern auch Mut haben, etwas mit der Gemeinschaft zusammen bewegen und über sich hinauswachsen. Die Kinder werden motiviert, Neues auszuprobieren. Und so macht das sonst so schüchterne Kind plötzlich eine Einzelnummer in der Akrobatik.

 

Am Mittwoch und Donnerstag dann konnten die Kinder es kaum erwarten, in die Schule zu gehen, denn sie wollten endlich mit den Proben anfangen. Was die Kinder da von Beginn an zustande brachten, war enorm. Es funktionierte der Ablauf: zuhören, nicht quatschen, ausprobieren, vorführen. Alle waren voller Tatendrang. Selbst der Zirkus war überrascht, wie lieb die Kinder waren und wie schnell sie alles gelernt hatten. Selbst gewagte Kunststücke klappten.

 

Der letzte Tag kam dann viel zu schnell für die Kinder. Die Generalprobe lief sauber durch, eigentlich soll es ja ein schlechtes Zeichen sein, bei uns war dies nicht so. Schon zur ersten Vorstellung am Freitag war das Zelt voll. Nur die wenigsten Gäste, darunter Eltern Großeltern und Sponsoren, hatten eine Ahnung davon, was da kommen sollte. Die Annahütter Grundschulkinder zeigten eine komplette und fehlerlose Zirkusvorstellung mit Reifen, Seiltanz, Tüchern, Akrobatik, Zauberei, Tellerjonglage und Clownerie. Jedes Kind war ein besonderer Teil der Vorstellung und die Zuschauer waren überrascht und begeistert über die einzelnen Kunststücke. Die Kinder selbst waren sichtlich stolz auf sich selbst, vor allem über das, was sie mit vier Stunden Training geschafft hatten. Auch in der zweiten Vorstellung begeisterten die Kinder die Zuschauer im vollen Zirkuszelt. Der Applaus wollte nicht enden. Und beim Rausgehen wurden noch schnell die Tränen, die vor Stolz liefen, abgewischt.

 

Die Kinder würden das jetzt am liebsten jedes Jahr machen und konnten in den folgenden Tagen gar nicht aufhören, davon zu erzählen. Was war denn nun „Allez hopp“? Das war das Kommando für die Kinder für die einzelnen Kunststücke, die Verbeugungen, einfach für fast alles in dieser Woche. (Petra Quittel)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Allez hopp! Grundschule Annahütte macht Zirkus